Wolfsberg Podium

«Industrie 4.0» mit Silvio Napoli

«Fast fish eats slow fish» schreibt Silvio Napoli in seinem ersten Geschäftsbericht als neuer Verwaltungsratspräsident der Schindler Group. Dies habe er während seiner rund fünfzehn Jahre in Asien gelernt. Agilität und  Flexibilität werden auch von einem internationalen Industriekonzern wie Schindler vorausgesetzt, um mit einer Reihe von Megatrends umgehen zu können. In einem von Urbanisierung und Technologisierung geprägten Markt hat Schindler einen beispiellosen Aufstieg vom Schweizer Familienunternehmen zum Weltkonzern vollzogen. Auf dem Wolfsberg berichtete Silvio Napoli aus erster Hand, was es heisst, ein Familienunternehmen mit derart starken Schweizer Wurzeln zu einem agilen, multinationalen Konzern zu machen.

 

Referent

Silvio Napoli absolvierte ein Ingenieurstudium in Materialwissenschaften an der ETH Lausanne. Nach einer ersten Tätigkeit bei Dow Chemical erlangte er zusätzlich einen MBA von der Harvard Business School. Im Jahre 1994 begann er seine Karriere bei der Schindler Group, wo er bis 2008 in verschiedenen internationalen Funktionen tätig war. In den fünf darauffolgenden Jahren war Silvio Napoli als Mitglied des Executive Committee für die immer wichtiger werdende Region Asien/Pazifik zuständig. Aus dieser Position wurde er zum CEO berufen, dessen Amt er bis 2016 bekleidete. Seit März desselben Jahres amtet Silvio Napoli als Präsident des Verwaltungsrates der Schindler Group.

a

11.10.2018

Wolfsberg, Ermatingen

Veranstaltungsreihen

Veranstaltungsarchiv

 


Programm

 

© Wolfsberg | The Platform for Executive & Business Development

Kontakt & Anreise